Ein vollkommkener Engel


Ein vollkommkener Engel

Artikel-Nr.: R001
0,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Für Leseprobensendungen (maximal 8 abendfüllende Stücke) wird eine pauschale Gebühr für Porto, Verpackung und Zusammenstellung von € 5,- erhoben. Bei einem Einzelbuch reduziert sich die Gebühr auf € 2,50.


Schwank von Wilfried Reinehr

3 Akte, 5m, 6w Rollen, ca. 135 Minuten, 1 Bild

12 Bücher EUR 160.- • Zusatzbuch EUR 15,-

Aufführungsgebühr 10 % aller Einnahmen • Mindestgebühr EUR 80,-

Eberhard Engel hat mit seinen Freunden eine Nacht durchbummelt
und verstrickt sich in einem Lügengebäude. Seine Frau entdeckt
jedoch ständig neue Umstände, die das Lügengebäude schließlich
zum Einsturz bringen. Entrüstet verlässt sie Haus und Gatten und
will sich scheiden lassen. Just am gleichen Tag hat sich Tante Eva
angesagt, die ihrem Neffen das fehlende Geld für die Einrichtung
seiner eigenen Praxis schenken will. Aus Angst, das Geld zu verlieren,
inszeniert Eberhard mit seinen Freunden eine Komödie.
Darin übernimmt der Schauspielerfreund Thorsten die Rolle der
Ehefrau für ein paar Stunden. Aber die Tante will nicht nur ein
paar Stunden bleiben, sondern mindestens eine Woche.
Im vorgespielten glücklichen Eheleben entdeckt die Tante dann
auch prompt einige Ungereimtheiten. Conny Meyer wird mit Thorsten,
der als Ehefrau verkleidet ist, zärtlich. Die Tante hält die
dankbare Nachbarin Frau Fink für Eberhards Geliebte. Auch Florentine
wird verwechselt, und als die echte Ehefrau auf der Bildfläche
erscheint, zweifelt die Tante an ihrem eigenen Verstand.
Die endgültige Katastrophe tritt ein, als sich Tantes behütetes
Töchterchen in Manfred verliebt. Für die Tante ist Engels Haus eine
Lasterhöhle. Bevor sich der Vorhang im 2. Akt schließt, hat sie entrüstet
jede Unterstützung gestrichen.
Auch im dritten Akt werden die Nerven der Tante nicht geschont.
Zum vermeintlichen Lotterleben im Hause des Neffen kommt Ärger
mit der eigenen Familie. Die Tochter macht sich selbständig
und der Ehemann muckt auf. Nach reichlichem - verbotenem -
Alkoholgenuss verliert er jeden Respekt vor seiner Frau. Das Blatt
wendet sich, der Onkel zieht die Hosen an und verspricht Eberhard
das Geld. Wenig später wird aber die falsche Frau Engel entlarvt.
Jetzt streicht auch der Onkel die Unterstützung, das totale
Chaos ist da. Erst die reumütig heimkehrende Frau Engel kann dann
die Geister wieder versöhnen. Das Happy End bringt gleich drei
Verlobungen, für die Tante aber noch ihre größte Enttäuschung.
Die Nachbarin, Frau Fink, entpuppt sich als ehemalige Geliebte
ihres Gatten. Da bleibt ihr nur noch die Flucht in eine ihrer häufigen
Ohnmachten.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft


Diese Kategorie durchsuchen: e) 11 Mitspieler und mehr