Vom Englein, das von Himmel fiel

Artikel-Nr.: T147
0,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Für Leseprobensendungen (maximal 8 abendfüllende Stücke) wird eine pauschale Gebühr für Porto, Verpackung und Zusammenstellung von € 5,- erhoben. Bei einem Einzelbuch reduziert sich die Gebühr auf € 2,50.


Fröhliches Weihnachtsspiel m. Gesang u. Reigen von Herbert Porst

Spieler: viele Kinder,  Spieldauer: 60 Minuten, 2 Bilder, 2 Dekorationen

Rollensatz: 9 Bücher + Noten Preis: 54 € inkl. MwSt.

Einzelbuch zusätzlich zum Rollensatz: 6 € inkl. MwSt.

Aufführungsbedingung: in Räumen bis 200 Plätze pauschal,

über 200 Plätze 10% der Einnahmen zzgl. MwSt., mindestens die Pauschale: 27 €

Nun wollt ihr aber auch wissen, wie es kam, dass das Englein vom Himmel fiel und was aus ihm wurde. Nun, dem Englein war der Kuchenduft, der aus der Himmelsbackstube drang, wo so kurz vor dem Weihnachtsfest Hochbetrieb ist, in das Näschen gestiegen und es kommt und bittet artig um ein Stückchen Kuchen. Aber der strenge Herr Oberbäcker, selbst schleckt er ununterbrochen, wirft das kleine Englein unsanft zur Tür hinaus. Das verfehlt den schmalen Wolkensteg und fällt hinunter auf die kalte, winterliche Erde. Die Engel in der Backstube erschrecken sehr und jammern besorgt um das herab gefallene Englein. Dem Herrn Oberbäcker sagen sie gründlich ihre Meinung. Der ist ganz kleinlaut geworden, denn das wollte er nicht, das Englein dem Verderben aussetzen. Sie grübeln und grübeln und finden doch keinen Weg, dem Englein zu helfen. Wer ist es wohl, der Rat schafft und sich bereit erklärt, das Englein auf der Erde zu suchen? Natürlich ist's der liebe, gute Weihnachtsmann, der Mond und Sterne ruft, ihm zu helfen. Und richtig, ein Sternlein hat gesehen, dass das Englein ins Zwergenreich gepurzelt ist. Unterdessen ist das halb erstarrte Englein gastlich von den Zwergen aufgenommen worden. Auch hier, in der Zwergenwerkstatt wird geschuftet, wird gehämmert, geleimt, gemalt, genäht und gebastelt, um die Spielsachen für die Kinder rechtzeitig zum Weihnachtsfest fertig zu bekommen. Den Zwergen macht es große Freude, dem wissbegierigen Englein die fertigen Spielsachen zu zeigen, ja sie holen sogar die Puppen aus der Kiste und lassen diese einen Reigen tanzen. Hier bei den Zwergen findet der Weihnachtsmann das verloren gegangene Englein. Schwer kommt es den guten kleinen Männlein an, dass sie Ihr Englein wieder hergeben müssen, wo es zu Hause ist. Und wieder ist es der Weihnachtsmann, der hilft, den Kummer zu lindern, er schenkt den Zwergen einen Weihnachtsbaum und verteilt Pfefferkuchen, Äpfel und Marzipan, Jacken, Mützen und Hosen. Da finden sie ihre gute Laune wieder und stimmen ihr Lied an: Im Wald, am großen Berge, da wohnen wir, die Zwerge. Wunderschön ist das Spiel und ich höre jetzt schon euer übermütiges Lachen, wenn neben all dem lustigen Treiben die Kleinen einmal den Grossen klar machen, dass auch sie nicht unfehlbar sind.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Max und Moritz
0,00 *

Diese Kategorie durchsuchen: Kinder-, Jugend-, Schultheater