Die letzte Unschuld vom Lande


Die letzte Unschuld vom Lande

Artikel-Nr.: R208
0,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Für Leseprobensendungen (maximal 8 abendfüllende Stücke) wird eine pauschale Gebühr für Porto, Verpackung und Zusammenstellung von € 5,- erhoben. Bei einem Einzelbuch reduziert sich die Gebühr auf € 2,50.


Bauernschwank von Dieter Bauer

3 Akte, 4m, 4w Rollen, 1 Bild, ca. 100 Minuten

9 Bücher € 160,- • Zusatzbuch € 15,-

Aufführungsgebühr 10 % der Einnahmen

Mindestgebühr € 80,-

Inhalt
Wenn der Bauer am Korsett der Bäuerin scheitert, ist es nur natürlich,
dass er bei seiner Magd Maria um sexuelles Asyl nachsucht;
denn irgendwo muss er seine Manneskraft ja unterbringen. Da die
Magd ein großes Herz hat, lässt sie sich vorübergehend erweichen,
obwohl ihr eigentliches Begehren Ruprecht, dem Knecht, gilt. Der
aber liebt die etwas hinterm Mond gebliebene Bauerntochter Franzi
– eine Neigung, die durchaus erwidert, von der Bäuerin aber
mit entschiedenem Argwohn verfolgt wird. Man munkelt gar, sie
habe selbst ein Auge auf den Knecht geworfen. Ist das der Grund,
warum sie per Annonce einen Heiratskandidaten für ihre liebe
Franzi sucht?
Thilo, so heißt der erste Kandidat, schwächelt zwar bereits beim
ersten Kampftrinken mit dem Dorfpfarrer, ist aber gerade deshalb
mehr oder weniger widerstandslos einsetzbar – obwohl, und
das wird gar nicht gern gesehen, er in spontane Begeisterung für
Maria verfällt.
Der Pfarrer dagegen ist weniger begeisterungsfähig. Das erst recht,
als er geradezu genötigt wird, den gordischen Knoten der erotischen
Verwicklungen zu durchschlagen. Solange alle mit einem
Blauen Auge davonkommen, gibt es dennoch eine Art Happy End.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft


Diese Kategorie durchsuchen: b) 8 Mitspieler